Projekt „Schulfrucht“

 

Bildergebnis für schulfrucht bayern

 

 

 

Jede Woche kümmern sich hilfsbereite Eltern
um das Waschen, Schneiden und die Aufteilung
der gelieferten Früchte.
Die Kinder freuen sich schon jeden Mittwoch darauf.

Herzlichen Dank dafür!



Schulobsthelfer



 

 

Das Schulfruchtprogramm in Bayern soll die Wertschätzung von Obst und Gemüse bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen.

 

Zielgruppe
Das EU-Schulfruchtprogramm in Bayern richtet sich im laufenden Schuljahr an Kinder in den Grundschulklassenstufen. Grundsätzlich kann das Programm später auch auf andere Altersgruppen ausgeweitet werden.

 

Umsetzung vor Ort und pädagogische Begleitung
Derzeit soll Obst und Gemüse einmal pro Woche mit saisonalen und regionalen Schwerpunkten an die beteiligten Schulen ausgeliefert werden. Die konkrete Belieferung wird unmittelbar zwischen den Akteuren vor Ort (Schulen, Schulträger, Lieferanten usw.) vereinbart. 

Das EU-Schulfruchtprogramm muss pädagogisch begleitet werden. Mit dem in Bayern für alle Grundschulen verpflichtenden Programm „Voll in Form“ sind diese von der EU geforderten flankierenden Maßnahmen gewährleistet. Die aktive Teilnahme der Schulen an diesem Programm ist deshalb Voraussetzung für die Berücksichtigung im Schulfruchtprogramm.